Deutsche Segel-Bundesliga

Der Spieltag wird Organisiert und Durchgeführt in Kooperation mit DTYC und CYC

Auftakt-Event der Saison 2019 vom 3. bis 5. Mai in Starnberg beim MYC

Seit 2013 gibt es im deutschen Segelsport auch einen Vereins-Wettbewerb: die Deutsche Segel-Bundesliga. Jeweils 18 Vereine treten in der 1. und 2. Liga bei sechs bzw. fünf Events gegeneinander an. Vom Starnberger See segeln in der 1. Liga der Bayerische Yacht-Club (Vizemeister 2018), der DTYC Tutzing (Meister 2015 und 2016) und der gastgebende Münchner Yacht-Club (2018 Rang elf) an.

Die sieben Meter langen Boote vom Typ J/70 werden bei jedem Event gestellt. An Bord sind jeweils vierköpfige Teams. Sechs dieser Boote segeln in einer etwa 20-minütigen Wettfahrt gegeneinander, dann wird (meist auf dem Wasser) gewechselt. Nach drei solchen Wettfahrten (zusammen als „Flight“ bezeichnet) waren alle 18 Teams einer Liga einmal dran. Welches Team in welcher Wettfahrt segelt, wird vorher ausgelost und ist in einer „Pairing List“ festgehalten. Die beiden Ligen haben natürlich jeweils ihre eigene Regattabahn, die aber zuschauerfreundlich relativ nah zum Land/Hafen liegen.
Der erste Start ist am Freitag um 11 Uhr. Segeln ist eine Natursportart – und daher sind die übrigen Zeiten vom Wetter, vor allem vom Wind, abhängig. Solange Wind weht, wird pausenlos bis in den Abend gesegelt. Bis zum Sonntagnachmittag sind 16 Flights mit je drei Rennen vorgesehen, entsprechend 16 Wettfahrten für jedes Team.
Die Wertung ist einfach: Das erste Team im Ziel bekommt einen Punkt, das zweite zwei usw. Regelverstöße wie z.B. Frühstart werden mit Strafpunkten belegt. Andere Regelverstöße werden von einer Jury direkt während der Wettfahrt auf dem Wasser mit einem Strafkringel bedacht.

Die Punkte eines Vereins aus allen Wettfahrten werden zusammengezählt – und eine Event-Rangliste wird erstellt. Streicher gibt es weder bei den Events noch bei der Jahreswertung.

Für die Jahreswertung werden die Endergebnisse der einzelnen Events (Punkte wie Plätze von 1 bis 18) addiert. Der Club, der die wenigsten Punkte in den sechs Events gesammelt hat, gewinnt den Titel „Deutscher Meister der Segelvereine“.
Der Sieger der 2. Liga wird entsprechend ermittelt. Die vier letztplatzierten Vereine der ersten Liga steigen ab, die ersten vier der 2. Liga entsprechend auf.

Bahn 1:
1. Bundesliga organisiert und durchgeführt vom MYC Team unter der Leitung von Race Officer Anderl Denecke (MYC)

Bahn 2:
2. Bundesliga organisiert und durchgeführt vom DTYC Team unter der Leitung von Race Officer Wolfgang Stückl (DTYC)

Zeitplan beim Auftakt-Event in Starnberg
Freitag 3. Mai 2019
10 Uhr Skippers Meeting
11 Uhr erster Start für 1. und 2. Liga

Samstag, 4. Mai 2019
Wettfahrten beider Ligen ab ca. 10 Uhr

Sonntag, 5. Mai 2019
Wettfahrten beider Ligen ab ca. 10 Uhr
letzte Startmöglichkeit 16 Uhr
Siegerehrung ca. 17 Uhr

Segel-Bundesliga LIVE erleben

– Live Zuschauen an Land
Vom Münchner Yacht-Club aus (Terrasse oder Hafen) haben Zuschauer (Eintritt frei!) gute Sicht auf die Regattabahn. Auf Bildschirmen werden im Club auch die o.g. Trackings und Streaming gezeigt.

– Live Zuschauen auf dem Balkon des neuen Bootshaus
Besuchen Sie unsere „Fantastic View Bar“ auf dem Balkon unserers neunen Bootshaus. Hier können Sie die Regatta sowie das Treiben am Land und am Wasser ungestört verfolgen. Für das leibliche Wohl bieten wir Ihnen eine Auswahl an Getränken an. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

– Live Zuschauen auf dem Wasser
Der Münchner Yacht-Club hat den Dampfer MS Berg von der Seeschifffahrt gechartert – eine ebenso erst- wie einmalige Möglichkeit für Zuschauer aus der Region StarnbergAmmersee! Die MS Berg legt dafür am Dampfersteg Starnberg ab und begleitet die Wettfahrten auf dem Wasser für ca. jeweils eineinhalb Stunden (Fahrpreis pro Person 17 Euro). Sachkundige Kommentatoren erklären an Bord das Geschehen auf der Regattabahn.

Weitere Informationen und Tickets

Segel-Bundesliga im Internet

– Live-Tracking
Die Boote sind mit GPS-Sendern versehen, so dass deren Position und Bewegung mit einem „Tracking“-System auf einem Bildschirm (PC, Tablet, Smartphone) sichtbar gemacht wird. Hier kann auch nach dem Rennen noch einmal alles analysiert werden!
www.segelbundesliga.de

– Live-Streaming
Die Wettfahrten werden von Kameras aus verschiedenen Perspektiven (auch mit Drohnen und onboard-Kameras) gefilmt und kommentiert als Streaming (vsl. Samstag und Sonntag jeweils 12 bis 15 Uhr) übertragen: www.segelbundesliga.de

Weitere Informationen zur Segel-Bundesliga

Vorschau auf die Saison 2019

Die Teams der 1. Liga

Die Teams der 2. Liga

Rückblick auf die Saison 2018

Analyse mit SAPSailing

Wir bedanken uns bei unseren Partnern DTYC und CYC für die Unterstützung und bei den vielen Segelclubs vom Starnberger See und den umliegenden Seen die uns mit Equipment zur Durchführung dieses Mega Events unterstützen. Ohne diese tolle Unterstützung wäre die Durchführung einer Veranstaltung dieser Größenordnung nicht möglich.